Impressum

Angaben nach § 5 des Telemediengesetzes (TMG),
Allgemeine Informationspflichten

Dienstanbieterin

PROJECT Beteiligungen AG
Vorstand: Wolfgang Dippold, Markus Schürmann 
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Jürgen Seeberger
Sitz Bamberg: Kirschäckerstraße 25, 96052 Bamberg

Tel: 0951.91 790 0 
Fax: 0951.91 790 222

info@project-investment.de
www.project-investment.de

Handelsregister: Amtsgericht Bamberg HRB 8548 
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 177910787

Hinweis:
Kaufangebote von Grundstücken oder Bestandsobjekten, Einladungen zu Messen und bauspezifische Themen senden Sie bitte direkt an folgende E-Mail-Adresse: info@project-immobilien.com. Bewerbungen für Bauleistungen nimmt die PROJECT Immobilien Gruppe unter ausschreibungen@project-immobilien.com entgegen.

Kapitalverwaltungsgesellschaft

PROJECT Investment AG
Vorstand: Matthias Hofmann, Ralf Cont
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Wolfgang Dippold
Sitz Bamberg: Kirschäckerstraße 25, 96052 Bamberg

Tel: 0951.91 790 200
Fax: 0951.91 790 111

info@)project-investment.de

Handelsregister: Amtsgericht Bamberg HRB 7614
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 289803504

Zuständige Aufsichtsbehörde: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Fachaufsicht
Marie-Curie-Straße 24–28, 60439 Frankfurt am Main

Berufsrechtliche Regelungen: Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB)

Die PROJECT Investment AG ist eine externe Kapitalverwaltungsgesellschaft gemäß §§ 20, 22 KAGB.

Für die PROJECT Investment AG besteht über die Manager Assecuranz Compagnie GmbH, München, ein Berufshaftpflichtversicherungsvertrag mit den bevollmächtigenden Versicherern Lloyd‘s Versicherer London Niederlassung für Deutschland und Starstone Insurance (Europe) AG Liechtenstein Niederlassung für Deutschland (Versicherungsgeber).

Gemäß dieses Vertrages besteht für die PROJECT Investment AG um potentielle Berufshaftungsrisiken aus ihrer Geschäftstätigkeit als Verwaltungsgesellschaft der jeweiligen Investmentgesellschaft abzudecken ein Berufshaftpflichtversicherungsschutz mit einer Deckungssumme von jeweils 10.000.000 EUR. Gemäß Bestätigung des Versicherungsgebers vom 26.09.2013 soll der Vertrag den Anforderungen des § 25 Absatz 6 und 8 KAGB qualitativ entsprechen.

Die Deckung verlängert sich, wenn sie nicht drei Monate vorher gekündigt wird, zum Ablauf jeweils um ein Jahr. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen wird über Beginn und Beendigung des Versicherungsvertrages sowie Umstände, die den vorgeschriebenen Versicherungsschutz beeinträchtigen, unverzüglich durch den Versicherungsgeber in Kenntnis gesetzt.