PROJECT-Rating bestätigt
Pressestimmen

PROJECT-Rating bestätigt

Der Publikums-AIF PROJECT Metropolen 18 behält auch nach dem initialen Portfolioaufbau seine Note AA. DEXTRO bestätigte diese Note im Update Rating. Der Fonds wird nun in die Risikloasse 3 (nach WpHG) eingestuft und damit eine Klasse besser als beim Initial Rating.

Auch 2019 attraktive Anlage-Perspektiven mit Immobilienentwicklungen
Pressestimmen | Beteiligungsreport 1/2019

Auch 2019 attraktive Anlage-Perspektiven mit Immobilienentwicklungen

Am frühen Vormittag bringt mich die Söllereckbahn nahe Oberstdorf im Allgäu durch dichten Nebel auf 1.400 Meter Höhe. Als ich aus der Kabine aussteige und die Bergstation verlasse, ist außer Nebelschwaden nicht viel vom Gipfel auszumachen. Nur im Vertrauen auf meine Wetter-App, die ab Mittag feinstes sonniges Winterwetter vorhergesagt hatte, habe ich mich überhaupt auf den Weg gemacht.

Das beste Stück Immobilie
Pressestimmen | €uro 03/19

Das beste Stück Immobilie

Bauen und Verkaufen gehen vielerorts Hand in Hand. Nach wie vor sind gut geschnittene Eigentumswohnungen in den zuzugsstarken Ballungsgebieten Mangelware. Wer sie anzubieten hat, erzielt innerhalb kürzester Zeit sehr gute Preise.

Die Hauptstadt im Fokus
Pressestimmen | Mein Geld 01/19

Die Hauptstadt im Fokus

Jährlich ziehen rund 25.000 Menschen in die Bundeshauptstadt. Obwohl in keinem Ballungsgebiet der Bundesrepublik so viele Wohnungen genehmigt und fertiggestellt werden wie derzeit in der Metropolregion Berlin, kann der Wohnraumbedarf angesichts des steten Zuzugs weiterhin nicht gedeckt werden. Als einer der zehn größten Immobilienentwickler Deutschlands setzt die PROJECT Gruppe gegenwärtig 50 Neubauprojekte in Berlin um und trägt damit zur Entlastung des international gefragten Wohnungsmarktes bei.

PROJECT überschreitet 1 Mrd. beim historisch platzierten Eigenkapital
Pressestimmen | k-mi 02/19

PROJECT überschreitet 1 Mrd. beim historisch platzierten Eigenkapital

Die PROJECT Investment-Gruppe hat Ende 2018 die historische Marke von 1 Mrd. € an insgesamt platziertem Eigenkapital übertroffen. Dabei ist es dem fränkischen Anbieter mit einem Jahresergebnis von 106,3 Mio. € gezeichnetem Eigenkapital in 2018 zum dritten Mal in Folge gelungen, die 100-Mio.-€- Grenze in einem Jahr zu überspringen.

Project Investment knackt die Milliarde Euro
Pressestimmen

Project Investment knackt die Milliarde Euro

Im abgelaufenen Geschäftsjahr haben Anleger Eigenkapital in Höhe von 106,3 Millionen Euro in Beteiligungen von Project Investment eingebracht. Damit summiert sich das insgesamt gezeichnete Eigenkapitalvolumen der Unternehmensgruppe auf 1,02 Milliarden Euro.

PROJECT: Es ist vollbracht
Pressestimmen

PROJECT: Es ist vollbracht

PROJECT Investment hat beim historisch gezeichneten Eigenkapitalvolumen die Marke von 1 Mrd. Euro überschritten. Alleine im vergangenen Jahr warb das fränkische Unternehmen bei Privatanlegern über 100 Mio. Euro ein. 2018 wurden sieben Immobilienentwicklungen in vier Metropolregionen abgeschlossen. Auch zu den Zukunftsplänen äußert sich das Unternehmen.

»Es spricht vieles dafür, dass die Preise noch weiter steigen werden«
Pressestimmen | AssCompact 01/2019

»Es spricht vieles dafür, dass die Preise noch weiter steigen werden«

PROJECT Immobilien zählt mittlerweile zu einem der größten Projektentwickler und einem der absatzstärksten unabhängigen Anbieter von Immobilienfonds. Die Franken setzen dabe unverändert auf deutschsprachige Metropolen. Aktuelle Immobilientrends und die vielfältigen Chancen der Digitalisierung haben sie dabei genau im Blick.

Real Estate und Infrastruktur im Fokus des Pensionsinvestors
Pressestimmen | dpn 7/2018

Real Estate und Infrastruktur im Fokus des Pensionsinvestors

Die Zinslage in Euroland ist prekär und bleibt es. Doch der einzige Grund, sachwertnah zu investieren, ist das keineswegs. Real Estate und Infrastruktur legen daher in den Portfolios vieler Pensionsinvestoren stetig zu – sei es mit oder ohne Home Bias. Doch beide Asset-Klassen bringen bei Sourcing, Regulierung, Administration und politischen Risiken ihre ganz eigenen Herausforderungen mit sich. Lage und Perspektive diskutierte Pascal Bazzazi im Münchener Hofbräuhaus mit Sofia Harrschar, Rainer Komenda, Karsten Weber, Olaf John und Ottmar Heinen.