homeemail
2021 und früher

Der Einsatz trägt jetzt Früchte

Cash. sprach mit Wolfgang Dippold, geschäftsführender Gesellschafter der Project Investment Gruppe, über die  Mietpreisbremse, die Gestaltung von Fondsprospekten und die Situation mittelständischer Initiatoren zwei Jahre nach Einführung des KAGB.

2021 und früher

Rheinland und Österreich – Project Gruppe erweitert Standorte um Köln, Düsseldorf und Wien

In der Metropolregion Nürnberg und in Berlin liegen historisch betrachtet die Investitionsschwerpunkte der fränkischen Project Gruppe aus Bamberg.

2021 und früher

Ballungszentren sind die Gewinner

Wolfgang Dippold, Geschäftsführer der Project Gruppe, über aussichtsreiche Immobilien-Standorte, angemessene Renditeziele und die Ansprüche institutioneller Investoren.

2021 und früher

Immobilienmärkte in den Metropolen weiter im Aufwind

Die Nachfrage nach Betongold ist nicht zu stoppen. Die deutschen Metropolregionen stehen im Kernfokus von Kapitalanlegern und Eigennutzern, wo die Kauf- und Mietpreise weiter anziehen. Das bestätigen die neuesten Auswertungen des Immobilienportals Immobilienscout24. Auch Immobilienentwickler profitieren von Rekordverkaufszahlen.

2021 und früher

Lehrreiches von den Profis

Der Markt für Immobilien-Projektentwicklungen ist so spannend wie schon lange nicht mehr. Niedrige Zinsen, Inflationsangst und der Mangel an alternative Anlagemöglichkeiten haben das Interesse an Investments in Immobilien deutlich steigen lassen und versprechen attraktive Renditen für Developer. 

2021 und früher

Versicherungen benötigen auch einige Investments, die mehr erwirtschaften

Immobilien sind bei institutionellen Investoren wie Versicherern und Pensionskassen ein elementarer Bestand der Anlagepolitik. Dort schlagen sie vermehrt auch neue Wege ein und widmen sich Spezialthemen wie der Projektentwicklung. Das institutionelle Geschäft unterscheidet sich laut Jürgen Uwira von PROJECT aber fundamental vom Privatgeschäft.

2021 und früher

Vereinbarkeit von Anlagesicherheit und Renditeerwartung

Rendite kostet Sicherheit, lautet eine Gesetzmäßigkeit der Finanzmärkte. Doch hohe Sicherheitsstandards bei Kapitalanlagen müssen attraktiven Renditen nicht im Weg stehen. Diesen Anspruch hat sich PROJECT auf die Fahne geschrieben.

2021 und früher

Eigenkapitalprinzip, Risikostreuung und Exit-Strategie als Sicherheitspfeiler

Die Beteiligung an einem Immobilienfonds ist für private, semi-professionelle und institutionelle Investoren unter Renditegesichtspunkten besonders attraktiv: 6 Prozent und mehr pro Jahr nach Fondskosten lassen sich mit speziellen Investitionskonzepten erzielen. Diese Renditeerwartung ist auch in seitwärts oder fallenden Märkten realisierbar, erfordert jedoch eine spezielle Investmentarchitektur.

2021 und früher

Ein Plädoyer für die indirekte Wohnimmobilieninvestition

Gerade erschien eine Untersuchung des DIW Berlin, die wissenschaftlich belegte, dass man nicht nur in Schwächephasen, sondern auch in Boomphasen steigender Mieten und explodierender Preise mit direkten Immobilieninvestments arm werden kann. Privatanleger unterschätzten das Risiko von Immobilieninvestments, resümierten die Wissenschaftler.

2021 und früher

Wohnimmobilien als Kernkompetenz

Neubau und Kernsanierungen von Immobilien zählen zu den größten Herausforderungen der Immobilienwirtschaft, gleichzeitig bieten sie die höchsten Wertschöpfungspotentiale.