10 gute Gründe für Alternative Investmentfonds von PROJECT Investment

Erfahren Sie mehr über 10 gute Gründe, warum Sie in Alternative Investmentfonds (AIF) von PROJECT Investment investieren sollten.

Was sind Alternative Investmentfonds (AIF)?

Eine solide Anlage mit attraktiver Rendite aber ohne Risiken wäre für Viele wohl die ideale Vorstellung einer Investition. Leider gibt es diese ideale Anlage nicht. Rendite kostet immer ein Stück an Sicherheit. Dennoch gibt es Anlagemöglichkeiten, die dem Ideal näher kommen als andere: Zum Beispiel Alternative Investmentfonds von PROJECT.  

Durch die Konzentration auf die kurzen und attraktiven Phasen Neubau und Sanierung können die Vorteile der Wohnimmobilie genutzt und gleichzeitig Stressfaktoren wie Verwaltungsprobleme, Nachvermietungsrisiken, Revitalisierungskosten oder die schlechte Abschätzbarkeit des späteren Verkaufspreises vermieden werden. Der  Alternative Investmentfonds bietet zudem mehr Diversifikation, Renditeperspektive und Flexibilität. Dies bestätigen die Erfolge der Vorgängerangebote.

Was unsere Alternativen Investmentfonds (AIF) attraktiv macht

Der Bedarf an Wohnungen in Deutschland kann seit Jahren nicht durch fertiggestellte Neubauten gedeckt werden. Trotz rückläufiger Bevölkerungsentwicklung lassen der Trend zu kleineren Haushalten und der steigende Wohnflächenbedarf pro Kopf eine weiter ansteigende Nachfrage nach Wohnfläche erwarten. Dies kann insbesondere in Ballungszentren zu einer Verknappung an Wohnraum führen.

Der Trend beim Wohnen geht zurück in die Städte. Das höhere Angebot an Arbeitsplätzen, Einkaufsmöglichkeiten, Bildung und Kultur ist ebenso Magnet wie eine flächendeckende medizinische Grundversorgung – sowohl für junge als auch für ältere Menschen. PROJECT Investments beteiligen sich an Immobilienentwicklungen in den Metropolregionen Berlin, Hamburg, Frankfurt, Nürnberg, München, Düsseldorf, Köln und Wien.

Die Investmentgesellschaft investiert in chancenreiche Immobilienentwicklungen mit dem Ziel, die gebauten Wohnungen vor Fertigstellung an Eigennutzer zu verkaufen. Durch die Investition an der Quelle der Wertschöpfung und die schnelle Investitionsgeschwindigkeit durch gemeinsame Investitionen mit anderen PROJECT Immobilienbeteiligungen liegen die Renditeerwartungen deutlich über denen klassischer Immobilien oder Immobilienfonds.

Mit dem Verzicht auf Immobilienbestandshaltung werden mögliche Verwaltungsprobleme, hohe Revitalisierungskosten sowie Nachvermietungsrisiken ausgeschlossen. Die Investitionszyklen dauern nur etwa drei bis fünf Jahre. So können auch Verkaufspreise weit besser vorausgeplant werden als auf viele Jahre.

Den professionellen Marktzugang in den ausgewählten Metropolregionen sichert die PROJECT Immobilien Gruppe als Asset Manager. Der 1995 gegründete Immobilienentwickler plant, baut und verkauft exklusiv für die PROJECT Investment Gruppe ein Immobilienvolumen von aktuell über zwei Milliarden Euro. Die Verantwortlichen der PROJECT Immobilien Gruppe selbst bringen weit längere Erfahrungswerte im Bereich der Wohnimmobilien ein. Das im Juni 2016 veröffentlichte Managementrating des unabhängigen Analysehauses SCOPE bescheinigt die hohe Asset Management-Qualität und hat PROJECT um zwei Ratingstufen von A auf AA– heraufgestuft: »Das Unternehmen verfügt mit der PROJECT Immobilien Gruppe über ausgebaute Inhouse-Kompetenz, die sich in der sehr hohen Qualität der Steuerung von Projektentwicklungen sowie den Instrumenten der Risikokontrolle zeigt. Durch ein überzeugendes Sicherheitskonzept – welches u. a. durch den Verzicht auf Fremdkapital, die Konzentration auf fest definierte Wachstumsregionen, eine vollintegrierte Projektentwicklung und den Fokus auf Eigennutzer als Käufergruppe gekennzeichnet ist – gelingt es dem Unternehmen, Fondsprodukte mit einem attraktiven Chance-Risiko-Profil für seine Privatkunden sowie semi-professionellen und institutionellen Kunden aufzulegen.«

Die Auswahl der einzelnen Immobilienobjekte erfolgt auf Basis gesellschaftsvertraglich verankerter Investitionskriterien im Hinblick auf stabile Renditeerwartung, planbaren und zügigen Verkauf und entsprechende Risikostreuung. Darüber hinaus kann der Ankauf erst dann erfolgen, wenn ein mit Immobilienfachleuten besetzter Investitionsausschuss die Einhaltung der Kriterien und die Perspektive geprüft hat.

Investitionskriterien der PROJECT Publikumsfonds

  • Alle Investitionen ausschließlich im Bereich der Immobilienentwicklung mit Schwerpunkt auf Wohnimmobilien
  • Investitionen nur innerhalb der abgestimmten Metropolregionen
  • Investitionen in mindestens drei verschiedene Metropolregionen
  • Investitionen in mindestens zehn verschiedenen Immobilienentwicklungen
  • Vor Ankauf ist eine detaillierte Due Diligence zwingend, die neben generellen Anforderungen auch prognostizierten Verkaufserlös und Renditeerwartung beinhaltet
  • Die Aufnahme von Fremdkapital auf Fonds-, Beteiligungs- und Objektebene ist untersagt
  • Für jedes Investitionsobjekt ist ein Wertgutachten eines öffentlich vereidigten Sachverständigen einzuholen
  • Der wechselseitige Verkauf von Immobilien innerhalb der PROJECT-Publikumsfonds ist nicht zulässig
  • Ein vorgeschalteter Immobilienhandel durch Gesellschaften der PROJECT Gruppe einschließlich deren Organe und Gesellschafter ist ausgeschlossen


PROJECT Investmentkonzepte nutzen entscheidende Stabilitätskriterien: Die vollständige Eigenkapitalbasis auf allen Ebenen, die Investitionsverteilung auf mehrere Objekte und Standorte, die Konzentration auf ausgewählte Regionen, in denen alle nötigen Verbindungen vorhanden sind, und den frühzeitigen Verkauf der einzelnen Wohnungen an Eigennutzer.

Der Anleger kann bei der Einmalanlage zwischen monatlichen gewinnunabhängigen Entnahmen, deren Beginn er festlegt oder Wiederanlage seiner Gewinne wählen.

Das Fondsmanagement berichtet quartalsweise über die Entwicklung der Investition. Auf allen Beteiligungsebenen erfolgt die Prüfung der Jahresabschlüsse durch unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaften bzw. die Prüfung der Investitionen und Kapitalflüsse durch die Verwahrstelle. Der Anleger ist somit über die gesamte Laufzeit aktuell und verlässlich informiert.

Der Anbieter kann auf eine jahrzehntelange Erfolgsbilanz verweisen und hat mehr als 20 Fonds im Publikumsbereich aufgelegt, die vielfach von Presse und Analysten bestätigt wurde. Ein beanstandungsfreies Gutachten in Anlehnung an IDW S 4 liegt ebenso wie bei den Vorgängerangeboten vor. Im Besonderen lebt das Anlagekonzept von der Interessensidentität von Management und Anleger.

Unsere aktuellen Beteiligungsangebote:

Einmalanlagefonds PROJECT Metropolen 16

Setzen Sie auf bewährte Stabilität

  • 100 % eigenkapitalbasierte Immobilienentwicklung ohne jegliche Fremdfinanzierung
  • Sicherheit durch Streuung der Anlage auf mindestens 10 Objekte im Immobilienfonds
  • Sie partizipieren von zukunftsfähiger und nachhaltiger Immobilienentwicklung mit Renditen von 6 Prozent pro Jahr und mehr nach Kosten
  • Nachhaltige, ökologische und ethische Investitionsstrategie
Teilzahlungsfonds PROJECT Metropolen 17

Mit überschaubaren monatlichen Teilzahlungen Vermögen aufbauen

Über eine Erstzahlung in Kombination mit monatlichen Teilzahlungen von den Chancen hochwertiger Immobilienentwicklungen profitieren.

Sie haben Fragen? Gerne hilft Ihnen unser Kundenservice weiter:

Anleger-Interessenten und Vertriebspartner

Christian Grall

Christian Grall

Anleger-Interessenten und Vertriebspartner
Leiter Innendienst
phone 0951.91 790 330
print 0951.91 790 331

Anleger

Vertiefende Informationen