Pressestimmen

Daumen hoch für Wohnimmobilien
Pressestimmen | €uro 03|21

Daumen hoch für Wohnimmobilien

Andauernde Pandemie, wirtschaftliche Rezession und steigende Immobilienpreise. Wie geht das zusammen? Experten verweisen neben günstigen Finanzierungszinsen vor allem auf die weiter starke Nachfrage nach Wohnraum, die auf ein knappes Angebot trifft. Daneben sorgt die Corona-Krise für einen Digitalisierungsschub, der die Trennung von Wohnung und Büro zunehmend auflöst.

So gut wie ungetrübte Aussichten für Wohnimmobilien
Pressestimmen | Mein Geld 01/2021

So gut wie ungetrübte Aussichten für Wohnimmobilien

Die fortdauernde Coronakrise konnte die Immobilienpreise bisher nicht aufhalten. Investoren, die in die Branche investieren, schauen dennoch mit verändertem Blick auf den Markt, wo manche Segmente von den Lockdowns stark getroffen wurden. Das Urteil, wo Immobilieninvestments der Zukunft Sinn machen, fällt somit deutlich differenzierter aus als bisher. Das Marktsegment der Wohnimmobilien wurde kaum in Mitleidenschaft gezogen und dürfte auch in Zukunft profitieren. Dazu tragen die Wende in der Zinslandschaft sowie die nach wie vor angespannte Situation am Wohnbaumarkt bei.

Wohnungsneubau nach wie vor krisenresistent
Pressestimmen | Der Immobilienbrief Nr. 493

Wohnungsneubau nach wie vor krisenresistent

Sofern die Wohnungsmarktentwicklung den medialen und researchbasierten Trends folgt, bleibt die paradiesische Entwicklung erhalten. Aktuell veröffentlichte PROJECT Research die Marktanalyse zu den Angebotspreisen neu gebauter Wohnungen in 7 deutschen Großstädten in Q4 2020.

Deutscher Wohnimmobilienmarkt: Keine Krisenzeichen erkennbar
Pressestimmen | DFPA online

Deutscher Wohnimmobilienmarkt: Keine Krisenzeichen erkennbar

Während Hotel- oder Handelsimmobilien teils hohe Verluste verzeichnen, zeigt sich der deutsche Wohnungsmarkt nach fast einem Krisenjahr weiterhin robust. Das Segment der Wohnimmobilien bleibt auch neuesten Analysen zufolge die stabilste Assetklasse und zeigt vor allem in den sieben Großstädten stetigen Wertzuwachs. Demnach hat die Corona-Pandemie den Bedarf an Wohnraum nicht beeinflusst und demzufolge die Preisentwicklung nicht gestoppt. Zu diesem Schluss kommt Alexander Schlichting, Vorstandsvorsitzender der Project Beteiligungen AG, in Ausgabe 03/2021 von EXXECNEWS.

Project-Gründer geben zehn Prozent an die Vorstand-Chefs ab
Pressestimmen | Cash online

Project-Gründer geben zehn Prozent an die Vorstand-Chefs ab

Die Vorstandsvorsitzenden des Investment-Zweigs und des Immobilien-Zweigs des auf Projektentwicklungen und entsprechende Fonds spezialisierten Project Verbunds, Alexander Schlichting und Michael Weniger, haben zum Jahreswechsel jeweils fünf Prozent der Gesellschaftsanteile der beiden Muttergesellschaften übernommen.

PROJECT stärkt Exklusivität
Pressestimmen | Finanzwelt online

PROJECT stärkt Exklusivität

Zum Jahreswechsel haben die beiden Vorstandsvorsitzenden der beiden PROJECT Holdinggesellschaften Gesellschaftsanteile an der jeweiligen PROJECT Muttergesellschaft in beiden PROJECT Gruppen übernommen. Somit wird die Exklusivität des PROJECT Unternehmensverbundes weiter gestärkt.

Projektentwickler – Develop and Hold-Segment wächst
Pressestimmen | Platow Brief Nr. 2

Projektentwickler – Develop and Hold-Segment wächst

Die zweite gemeinsame Studie von bulwiengesa und Empira zum Projektentwicklungsmarkt der Top 7-Wohnungsmärkte sieht einen Boom in der Wohnprojektentwicklung für den eigenen Bestand. Den Trend hatten Empira-Chef Lahcen knapp und Project Investment-Geschäftsführer Jürgen Uwira schon früh aufgezeigt (vgl. PLATOW Immobilien Specials 2020).

Stabiles Platzierungsvolumen, gesteigerter Immobilienumsatz
Pressestimmen | Finanzwelt online

Stabiles Platzierungsvolumen, gesteigerter Immobilienumsatz

PROJECT Investment hat im vergangenen Jahr der Corona-Krise getrotzt und Geschäftszahlen auf Vorjahresniveau erzielt. Wegen der erneuten Verschärfung der Corona-Regeln kann ein Fonds nun länger als geplant gezeichnet werden. Der Immobilienumsatz konnte deutlich gesteigert werden.

Develop-and-Hold-Segment wächst
Pressestimmen | Der Immobilienbrief Nr. 490

Develop-and-Hold-Segment wächst

Die 2. Bulwiengesa- und Empira-Studie zum Projektentwicklungsmarkt
der Top 7-Wohnungsmärkte sieht einen Boom in der Wohnprojektentwicklung für den eigenen Bestand. Den Trend hatte Lahcen Knapp, CEO Empira Gruppe (vgl. Nr. 449, S. 24) und Jürgen Uwira, GF Project Investment, schon früh aufgezeigt.