Aktuelle Pressemitteilungen

Angebotspreise im Wohnungsneubau des vierten Quartals 2020 – von der Krise entkoppelt
Pressemitteilungen

Angebotspreise im Wohnungsneubau des vierten Quartals 2020 – von der Krise entkoppelt

Die Marktanalyse von PROJECT Research zur Entwicklung der Angebotspreise neu gebauter Wohnungen in sieben deutschen Großstädten und Wien für das vierte Quartal 2020 liegt vor. Dieser Angebotspreisentwicklung zufolge ist der Wohnungsneubau nach wie vor krisenresistent. So verzeichnete diesmal die fränkische Metropole Nürnberg mit einem zweistelligen Plus von 19,1 Prozent das höchste Wachstum, gefolgt von Hamburg mit wiederum fast gleich hohen Zuwachsraten von 17,2 Prozent. In München, Deutschlands mit Abstand teuerster Stadt, schwächte sich die Preisdynamik leicht ab auf ein einstelliges Plus von 8,2 Prozent. In Berlin gibt es wieder mehr Preisdynamik, nicht nur in noblen Lagen. Bestimmte Trends verfestigen sich in den letzten drei Monaten des vergangenen Jahres, so die teils starke Verteuerung des Umlands.

PROJECT Gründungsgesellschafter beteiligen Vorstandsvorsitzende
Pressemitteilungen

PROJECT Gründungsgesellschafter beteiligen Vorstandsvorsitzende

Die Vorstandsvorsitzenden der beiden PROJECT Holdinggesellschaften Alexander Schlichting und Michael Weniger haben zum Jahreswechsel jeweils fünf Prozent der Gesellschaftsanteile an der jeweiligen PROJECT Muttergesellschaft in beiden PROJECT Gruppen übernommen. Die Entscheidung der Gründungsgesellschafter stellt den nächsten Meilenstein in der Übertragung der operativen Gesamtverantwortung auf die beiden Vorstandsvorsitzenden dar sowie eine weitere Stärkung der Exklusivität des PROJECT Unternehmensverbunds.

Aktuelle Pressestimmen

Daumen hoch für Wohnimmobilien
Pressestimmen | €uro 03|21

Daumen hoch für Wohnimmobilien

Andauernde Pandemie, wirtschaftliche Rezession und steigende Immobilienpreise. Wie geht das zusammen? Experten verweisen neben günstigen Finanzierungszinsen vor allem auf die weiter starke Nachfrage nach Wohnraum, die auf ein knappes Angebot trifft. Daneben sorgt die Corona-Krise für einen Digitalisierungsschub, der die Trennung von Wohnung und Büro zunehmend auflöst.

So gut wie ungetrübte Aussichten für Wohnimmobilien
Pressestimmen | Mein Geld 01/2021

So gut wie ungetrübte Aussichten für Wohnimmobilien

Die fortdauernde Coronakrise konnte die Immobilienpreise bisher nicht aufhalten. Investoren, die in die Branche investieren, schauen dennoch mit verändertem Blick auf den Markt, wo manche Segmente von den Lockdowns stark getroffen wurden. Das Urteil, wo Immobilieninvestments der Zukunft Sinn machen, fällt somit deutlich differenzierter aus als bisher. Das Marktsegment der Wohnimmobilien wurde kaum in Mitleidenschaft gezogen und dürfte auch in Zukunft profitieren. Dazu tragen die Wende in der Zinslandschaft sowie die nach wie vor angespannte Situation am Wohnbaumarkt bei.

Wohnungsneubau nach wie vor krisenresistent
Pressestimmen | Der Immobilienbrief Nr. 493

Wohnungsneubau nach wie vor krisenresistent

Sofern die Wohnungsmarktentwicklung den medialen und researchbasierten Trends folgt, bleibt die paradiesische Entwicklung erhalten. Aktuell veröffentlichte PROJECT Research die Marktanalyse zu den Angebotspreisen neu gebauter Wohnungen in 7 deutschen Großstädten in Q4 2020.

Deutscher Wohnimmobilienmarkt: Keine Krisenzeichen erkennbar
Pressestimmen | DFPA online

Deutscher Wohnimmobilienmarkt: Keine Krisenzeichen erkennbar

Während Hotel- oder Handelsimmobilien teils hohe Verluste verzeichnen, zeigt sich der deutsche Wohnungsmarkt nach fast einem Krisenjahr weiterhin robust. Das Segment der Wohnimmobilien bleibt auch neuesten Analysen zufolge die stabilste Assetklasse und zeigt vor allem in den sieben Großstädten stetigen Wertzuwachs. Demnach hat die Corona-Pandemie den Bedarf an Wohnraum nicht beeinflusst und demzufolge die Preisentwicklung nicht gestoppt. Zu diesem Schluss kommt Alexander Schlichting, Vorstandsvorsitzender der Project Beteiligungen AG, in Ausgabe 03/2021 von EXXECNEWS.

Aktuelle Blog-Beiträge

Deutscher Wohnimmobilienmarkt: Keine Krisenzeichen erkennbar
Blog

Deutscher Wohnimmobilienmarkt: Keine Krisenzeichen erkennbar

Während Hotel- oder Handelsimmobilien teils hohe Verluste verzeichnen, zeigt sich der deutsche Wohnungsmarkt nach fast einem Krisenjahr weiterhin robust. Das Segment der Wohnimmobilien bleibt auch neuesten Analysen zufolge die stabilste Assetklasse und zeigt vor allem in den sieben Großstädten stetigen Wertzuwachs. Demnach hat die Corona-Pandemie den Bedarf an Wohnraum nicht beeinflusst und demzufolge die Preisentwicklung nicht gestoppt. Zu diesem Schluss kommt Alexander Schlichting, Vorstandsvorsitzender der Project Beteiligungen AG, in Ausgabe 03/2021 von EXXECNEWS.

Wohnungsneubau beweist Krisenresistenz
Blog

Wohnungsneubau beweist Krisenresistenz

Wie stehen Projektentwicklungen in der Krise da? Und worauf müssen Anleger und Vermittler achten? Im finanzwelt Interview steht Alexander Schlichting, der neue Vorstandsvorsitzende der PROJECT Beteiligungen AG, Rede und Antwort.