Scope bescheinigt PROJECT erneut sehr hohe Asset Management-Qualität
Pressemitteilungen

Scope bescheinigt PROJECT erneut sehr hohe Asset Management-Qualität

Mit einer »AA–«-Wertung hat das Berliner Ratinghaus Scope der PROJECT Investment Gruppe wiederholt eine sehr hohe Qualität und Kompetenz im Asset Management attestiert. Die unabhängigen Ratingexperten zeigten sich vor allem von der sehr hohen Qualität der Steuerung von Immobilienentwicklungen, dem Sicherheitskonzept auf reiner Eigenkapitalbasis sowie dem attraktiven Chance-Risiko-Profil für Investoren überzeugt.

Seit fünf Jahren werden die Ergebnisse und der Wertschöpfungsprozess der PROJECT Immobilienentwicklungen durch die Spezialisten von Scope in regelmäßigen Intervallen analysiert. Seit dem »Initial Rating« vom 27. Mai 2013 mit der Wertung »A« sind drei weitere Asset Management Ratings erfolgt. Eine signifikante Verbesserung um zwei Ratingstufen auf »AA–« erzielte PROJECT in dem am 20. Juni 2016 veröffentlichten Asset Management Rating (AMR). Das hohe Niveau dieser Wertung wurde dem bundesweit aktiven Kapitalanlage- und Immobilienspezialisten im nunmehr vierten AMR-Rating erneut bestätigt. »Die im Jahr 1995 gegründete Unternehmensgruppe ist der führende Anbieter von geschlossenen deutschen Wohnimmobilienentwicklungsfonds mit 28 aufgelegten Fonds, einem platzierten Eigenkapital in Höhe von über 838 Mio. Euro und rund 581 Mitarbeitern an acht Standorten in Deutschland sowie seit 2016 mit einem zusätzlichen Standort in Wien/Österreich. Die hervorragende Marktstellung des Unternehmens spiegelt sich in dem umfassenden Immobilienentwicklungsportfolio wider, welches zum 30.06.2017 aus insgesamt 83 Projekten an sieben Metropolstandorten in Deutschland sowie in Wien/Österreich mit einem Gesamtverkaufsvolumen von 2,01 Mrd. Euro bestand. Dies entspricht annähernd einer Verdoppelung in den letzten drei Jahren«, so Scope.

»Wir freuen uns sehr, dass unsere nachhaltige Arbeit und die Ergebnisse für unsere Kunden mit diesem erneut sehr guten Rating gewürdigt werden. Die Bewertung stellt für uns den Ansporn dar, dieses hohe Niveau auch in den nächsten Jahren nicht nur zu halten, sondern weiter zu optimieren«, so Ottmar Heinen, Vorstand Vertrieb und Marketing der PROJECT Beteiligungen AG.

»Ausnahmslos positive IRR-Rendite«

Seit Jahren wächst PROJECT erfolgreich mit Beteiligungsangeboten für Privatanleger, semi-professionelle und institutionelle Investoren sowie Family Offices. Noch im Jahr 2018 werden die Franken die Marke von einer Milliarde Euro historisch akquiriertem Eigenkapitalvolumen überschreiten. Die Leistungsfähigkeit, mit der PROJECT seine stabilen Anlageerfolge für inzwischen über 20.000 Investoren erzielt, zeigt sich insbesondere am lückenlos positiven Track Record der bislang erfolgreich abgeschlossenen Immobilienentwicklungen, den Scope in seiner Analyse herausstellt: »Der Umstand, dass die PROJECT Investment Gruppe bis dato bei ihren 44 Exits innerhalb ihrer Immobilienentwicklungsfonds eine ausnahmslos positive IRR-Rendite erzielen konnte, bei einer durchschnittlichen Objektrendite von 12,3% pro Jahr auf das eingesetzte Kapital, ist an dieser Stelle hervorzuheben.«

»Überzeugendes Sicherheitskonzept«

Die Scope Ratingexperten begründen das sehr gute Asset Management Rating auch mit der langjährig erprobten Sicherheitsarchitektur, die bei allen PROJECT Immobilienentwicklungsfonds zum Einsatz kommt: »Durch ein überzeugendes Sicherheitskonzept – welches u.a. durch den Verzicht auf Fremdkapital, die Konzentration auf fest definierte Wachstumsregionen, eine vollintegrierte Projektentwicklung, den Fokus auf das durchschnittliche Preissegment für Eigennutzer und die Übernahme von Gewährleistungsrisiken durch die Emittentin gekennzeichnet ist – gelingt es dem Unternehmen, Fondsprodukte mit einem attraktiven Chance-Risiko-Profil für seine Privatkunden sowie semi-professionellen und institutionellen Kunden aufzulegen.«

Download Scope Asset Management Rating: