PROJECT rückt an die Drei-Milliarden-Euro-Grenze heran
Pressemitteilungen

PROJECT rückt an die Drei-Milliarden-Euro-Grenze heran

Der zur Jahresmitte in die Platzierungsphase gestartete Immobilienentwicklungsfonds »Metropolen 18« baut seine Investitionspipeline planmäßig auf. Gemeinsam mit weiteren PROJECT Fonds beteiligt sich der rein eigenkapitalbasierte Alternative Investmentfonds (AIF) an einer Wohn- sowie an zwei Gewerbeimmobilienentwicklungen in Berlin und Potsdam im Gesamtwert von rund 75,9 Millionen Euro. Durch die Neuankäufe steigt der Wert des Immobilienentwicklungsportfolios auf insgesamt rund 2,92 Milliarden Euro.

In unmittelbarer Nähe des Potsdamer Hauptbahnhofes hat PROJECT in der Babelsberger Straße/Friedrich-Liszt-Straße ein rund 3.700 m² großes Baugrundstück erworben. Auf dem annähernd quadratisch geschnittenen Areal ist ein Hotel- und Bürogebäude mit einer zweigeschossigen Tiefgarage geplant. Dabei sollen rund 240 Hotelzimmer entstehen. Für Büros planen die PROJECT-Architekten circa 3.700 m² Büromietfläche ein. Das Grundstück rundet die Planung auf dem bereits im Jahr 2017 von PROJECT erworbenen Nachbargrundstück ab, auf welchem ein Bürokomplex mit 12.000 m² Mietfläche in drei Bauabschnitten entstehen soll.

In Berlin konnte PROJECT für seine auf Immobilienentwicklungen spezialisierten Beteiligungsangebote ebenfalls ein für die gewerbliche Nutzung vorgesehenes Grundstück sichern. Am Tempelhofer Damm 156 soll ein sechsgeschossiges Büro- und Geschäftshaus mit Tiefgarage errichtet werden. Das exponierte Eckgrundstück liegt vis à vis zum Bezirksrathaus Tempelhof-Schöneberg, direkt an der U-Bahnstation Alt-Tempelhof. In den Obergeschossen will der deutschlandweit in sechs Metropolregionen sowie in Wien aktive Immobilienentwickler Büros mit rund 2.400 m² Mietfläche realisieren. Im Erdgeschoss sind Einzelhandelsflächen mit etwa 400 m² geplant.

»Metropolen 18« verlässt konzeptionsbedingte Blind Pool-Phase

Neben den beiden gewerblichen Immobilienentwicklungen kann PROJECT auch sein Wohnungsbauportfolio weiter ausbauen. Das 3.060 m² große Berliner Baugrundstück Roelckestraße 13 soll mit einem Mehrfamilienhaus, mehreren Reihenhäusern sowie einer Tiefgarage umgesetzt werden, die eine Wohnfläche von insgesamt rund 3.300 m² bieten. Die auf dem Grundstück befindlichen leerstehenden Bestandsgebäude sollen abgerissen werden. Mit den drei Neuinvestitionen erhöht der Kapitalanlage- und Immobilienspezialist die aktuelle Zahl der Immobilienentwicklungen in Deutschland und Wien auf 117 Objekte mit einem Gesamtverkaufsvolumen von rund 2,92 Milliarden Euro.

»Metropolen 18 hat planmäßig drei Neuinvestitionen in attraktive Immobilienentwicklungen vollzogen und damit die konzeptionsbedingte Blind Pool-Phase wenige Wochen nach Platzierungsstart verlassen. Es werden mit steigendem Eigenkapitalvolumen zügig weitere Ankäufe in Objekte mit hohem Entwicklungspotential erfolgen. Diese konzentrieren sich ausschließlich auf Metropolregionen mit nachhaltigem Wohnraumbedarf und ausgeprägter Nachfrage nach gewerblichen Objekten wie in Berlin, Hamburg, Nürnberg, München, der Rhein-Main-Region sowie im Rheinland mit den Kernstädten Düsseldorf und Köln«, so Ottmar Heinen, Vorstand Vertrieb und Marketing der PROJECT Beteiligungen AG.