PROJECT baut institutionellen Vertrieb aus
Pressemitteilungen

PROJECT baut institutionellen Vertrieb aus

Mit Thomas Krützmann (55) verstärkt seit Mai ein langjährig erfahrener Investmentspezialist als Senior Director Institutional Sales den Vertrieb bei der auf institutionelle Investments fokussierten PROJECT Real Estate Trust GmbH.

Der gelernte Bankkaufmann und studierte Betriebswirt verfügt über eine mehr als 20-jährige Expertise in der Finanzbranche und im Bereich der Alternativen Investmentfonds. In seiner beruflichen Laufbahn war er in Seniorpositionen für die renommierten Anbieter d.i.i., LHI und KGAL tätig. Bei KGAL war er Geschäftsführer der KGAL Capital. Zuletzt verantwortete Thomas Krützmann bei d.i.i. den Vertrieb an deutsche und internationale professionelle und semi-professionelle Investoren in leitender Position. Insgesamt verfügt der Vater von zwei Söhnen über ein umfangreiches Erfahrungspotenzial in den Bereichen Produktdesign und Vermarktung von Fondskonzepten für unterschiedlichste Anlegergruppen mit einem Schwerpunkt im Immobilienbereich.

»Verstärkte individuelle Betreuung«

»Ich freue mich, dass wir mit Thomas Krützmann einen langjährig erfahrenen Investmentspezialisten und Kenner der institutionellen Investmentlandschaft hinzugewonnen haben. Mit dem Ausbau unseres institutionellen Vertriebs können wir der steigenden Nachfrage nach Immobilienprojektentwicklungen von Seiten institutioneller Investoren gerecht werden und eine verstärkte individuelle Betreuung bieten«, so Jürgen Uwira, Geschäftsführer der PROJECT Real Estate Trust GmbH. »Ich kenne die PROJECT Gruppe schon seit vielen Jahren und freue mich darauf, für einen so gut positionierten Anbieter tätig zu sein. Mit ihrem fokussierten Geschäftsmodell, klaren Prinzipien und einer beeindruckenden Leistungsbilanz ist sie aus meiner Sicht der prädestinierte Partner für institutionelle Investoren in ihrem Kerngeschäft«, so Thomas Krützmann.

Spezial-AIF und Namensschuldverschreibung

Aktuell bietet die PROJECT Real Estate Trust GmbH zwei Beteiligungsangebote für institutionelle Investoren im Bereich der Immobilienentwicklung mit Schwerpunkt Wohnen an. Mit »Vier Metropolen III« setzen die Franken seit Jahresbeginn ihre etablierte institutionelle Spezial-AIF-Reihe fort. Alternativ können über eine Feeder-Konstruktion Namensschuldverschreibungen in Höhe von bis zu 50 Millionen Euro in die Projektgesellschaften des »Vier Metropolen III« eingebracht werden. Bislang haben institutionelle Investoren Kapital in Höhe von 25 Millionen Euro in die aktuellen Angebote investiert.