PROJECT baut 158 Wohnungen in der Metropolregion Frankfurt am Main
Pressemitteilungen

PROJECT baut 158 Wohnungen in der Metropolregion Frankfurt am Main

Mit zwei direkt angrenzenden Baugrundstücken am Donnersbergring und in der Eschollbrücker Straße 12 investiert der fränkische Kapitalanlage- und Immobilienspezialist PROJECT in den nach KfW-55-Standard geförderten Wohnungsbau in Darmstadt. Das Gesamtverkaufsvolumen beläuft sich auf rund 65 Millionen Euro.

Auf dem 4.631 m2 großen Grundstück am Donnersbergring ist der Neubau von insgesamt sieben Mehrfamilienhäusern mit 97 gehoben ausgestatteten 2- bis 5-Zimmer-Wohnungen vorgesehen. Fünf Gebäude werden straßenbegleitend in geschlossener Bauweise realisiert, die restlichen zwei Punkthäuser im verkehrsberuhigten Innenhof. Insgesamt entsteht eine Wohnfläche von 7.019 m2. Weiterhin wird eine mit dem Nachbargrundstück Eschollbrücker Straße 12 verbundene Tiefgarage mit 185 Pkw-Stellplätzen gebaut. Die ehemals gewerblich genutzten und jetzt leerstehenden Bestandsgebäude werden im Rahmen der Umnutzung abgerissen. Das Verkaufsvolumen des vom institutionellen Immobilienentwicklungsfonds PROJECT »Vier Metropolen II« angekauften Objektes beläuft sich auf rund 39,8 Millionen Euro.

Neunte Immobilienentwicklung im Fonds Metropolen 16

Mit dem Neubau von vier Mehrfamilienhäusern als Blockrandbebauung mit fünf Vollgeschossen und zusätzlichem Staffelgeschoss entlang der Eschollbrücker Straße sowie vier Vollgeschossen und zusätzlichem Staffelgeschoss entlang der Artilleriestraße entwickelt PROJECT weitere 61 ebenfalls gehoben ausgestattete 2- bis 5-Zimmer-Wohnungen. Diese umfassen eine Wohnfläche von 4.608 m2. Das 3.087 m2 große Grundstück ist aktuell mit einem leerstehenden achtgeschossigen Bürogebäude bebaut, das abgerissen wird. Die Immobilienentwicklung mit einem Verkaufsvolumen von rund 25,3 Millionen Euro wird unter anderem vom PROJECT Publikumsfonds Metropolen 16 getragen. Eine Übersicht aller Investitionen des PROJECT Metropolen 16 befindet sich online unter www.metropolen16.de.

Optimale Infrastrukturanbindung

Beide Baugrundstücke sind sehr gut an die Darmstädter Innenstadt angebunden. Der nächste Straßenbahn-Haltepunkt »Eschollbrücker Straße« befindet sich in fußläufiger Entfernung. Von hier aus ist der Darmstädter Hauptbahnhof mit den Straßenbahnen 1 und 7 gut zu erreichen. Vom Hauptbahnhof aus hat man Anschluss an die Fern-, Regional- und S-Bahnen und ist in circa 18 Minuten am Hauptbahnhof Frankfurt. Mit dem Pkw sind die Autobahnen A5 und A67 in Richtung Frankfurt-Heidelberg schnell zu erreichen, zum Frankfurter Flughafen in 27 km Entfernung gelangt man mit dem Pkw in 18 Minuten. Auch die Nahversorgung ist sehr gut: Beispielsweise bietet der Luisenplatz mit dem angrenzenden Luisen Zentrum und dem City Carree zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten. In der Nähe des Grundstücks befinden sich innerhalb weniger Gehminuten mehrere Supermärkte sowie zahlreiche Gastronomieeinrichtungen. Eine Vielzahl an Kindergärten sowie an unterschiedlichen Schulen machen die Lage für Familien optimal. Das Grundstück befindet sich in einem Gebiet mit hohem Erholungsfaktor. Die nahegelegenen Parkanlagen Orangerie, Prinz-Emil-Garten und Akaziengarten sowie der Ortsteil Alt-Bessungen bieten viele Möglichkeiten zur Entspannung und sportlichen Betätigung.