homeemail
2023

IW Köln: Inserierte Kaufpreise trotz Kaufzurückhaltung bisher weitestgehend stabil

Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln hat eine neue Studie zur Entwicklung der Kauf- und Mietpreise auf dem deutschen Wohnungsmarkt einschließlich der Erschwinglichkeit veröffentlicht. Demnach sind die bei Online-Inseratsplattformen zu findenden Angebotskaufpreise trotz der Kaufzurückhaltung bisher weitestgehend stabil geblieben. Die Kaufzurückhaltung am Markt für Wohneigentum hat jedoch Auswirkungen auf den Mietwohnungsmarkt.

»Die durchbrochenen Umzugsketten der Mieterhaushalte in Eigentumsimmobilien erhöhen den Druck auf den Mietwohnungsmarkt zusätzlich, die inserierten Mietpreise stiegen in diesem Jahr wieder stärker als in den Vorjahren«, begründen die verantwortlichen IW-Immobilienmarktexperten Pekka Sagner und Michael Voigtländer.

💡Auch der Einfluss der gestiegenen Bauzinsen wird in der Studie »Neue Herausforderungen für die Wohneigentumsbildung« untersucht, die Sie hier herunterladen können.