homeemail
2022

Wohnungsbestand Ende 2021: 43,1 Millionen Wohnungen

Ende 2021 gab es in Deutschland 43,1 Millionen Wohnungen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, stieg der Wohnungsbestand im Vergleich zum Vorjahr um 0,7 % oder rund 280.000 Wohnungen (2020: 42,8 Millionen).

Im Vergleich zum Jahr 2011 erhöhte sich der Wohnungsbestand um 6,0 % beziehungsweise 2,5 Millionen Wohnungen. Im Durchschnitt der letzten zehn Jahre wurden damit rund 250.000 Wohnungen pro Jahr gebaut.

Durchschnittswohnung 92,1 Quadratmeter groß 

Die Wohnfläche je Wohnung betrug Ende 2021 durchschnittlich 92,1 qm, die Wohnfläche je Einwohnerin und Einwohner 47,7 qm. Damit hat sich die Wohnfläche je Wohnung seit dem Jahr 2011 um 1,0 qm oder 1,1 % vergrößert, die Wohnfläche je Einwohnerin und Einwohner um 1,6 qm oder 3,5 %. Die Zahl der Personen pro Wohnung hat sich in diesem Zeitraum von 2,0 auf 1,9 verringert.